Buchtipp: Dingolfing-Krimi: Theo Mutz steht vor neuer Herausforderung

Jul 12, 2019 | Buchtipp, DA-News, Dingolfinger Anzeiger

Dingolfing-Krimi: Theo Mutz steht vor neuer Herausforderung

Nachdem die ersten beiden Teile des Dingolfing-Krimis in den Jahren 2016 und 2017 bei den Dingolfingern voll eingeschlagen sind, machte es sich Autor Manfred Stühler zur Aufgabe, die Abenteuer von Hauptcharakter Theo Mutz weiterzuführen. Und das ist ihm gelungen: Seit Anfang Juli ist der dritte Teil der Krimi-Reihe nun offiziell erhältlich.

„Ein Hof voller Nattern“ stellt Kommissaranwärter Theo Mutz vor neue Herausforderungen. Der zweite Dingolfing-Krimi spielte zur Zeit eines Großereignisses in der Kreisstadt: dem Kirta. So ist es nur passend, dass im dritten Teil der Nikolausmarkt, der schon zur festen und liebgewonnen Tradition geworden ist, kurz bevorsteht.

Doch weihnachtlich-besinnliche Stimmung kommt beim Protagonisten nicht auf, muss er beim Spaziergang an der renaturierten Isar mit seiner neuen Freundin Manuela doch glatt einen Mord beobachten. In seiner Funktion als Kripobeamter möchte er dem Mörder natürlich sofort hinterher, doch als er merkt, dass Manuela sich nicht mehr bewegt, muss er den Täter ziehen lassen und um das Leben seiner neuen Liebe bangen.

Obwohl Theo zunächst keinen Kopf für den beobachteten Mord hat, arbeitet er sich doch nach und nach in die Ermittlungen ein, will er natürlich selbst den Schützen dingfest machen, der seine Manuela angeschossen hat. Während seiner Nachforschungen stößt er schließlich auf eine Gruppe von Verbrechern, die einen großen Coup in der Kreisstadt plant.

Zeitgleich hat der Engländer Mike Lonesome einen einsam gelegenen Hof in einer Einöde zwischen Dingolfing und Trietzing angemietet. Dort hat er mit seiner Freundin Sybille und einer Truppe aus fünf Männern ein Trainingslager aufgeschlagen, wo sie schnelles Klettern und sicheres Abseilen üben. Welches Ziel Mike verfolgt, ob Manuela die Schussverletzung überlebt und ob Theo die Verbrecherbande aufhalten wird, können die Leser des dritten Dingolfing-Krimis seit Anfang Juli erfahren.

Seinem gewohnten Schreibstil bleibt der Autor auch im dritten Teil der Krimi-Reihe treu. Doch wer die Romane der ersten beiden Fälle rund um den Protagonisten Theo Mutz schon gelesen hat, weiß, worauf es im „Dingolfing-Krimi“ wirklich ankommt: Die Geschichten, die Charaktere und vor allem die realen Orte, die jedem Dingolfinger bekannt sind.

Der Roman „Ein Hof voller Nattern – Der Dingolfing Krimi 3“ von Manfred Stühler ist im MFS-Buchverlag erschienen und für 14,95 Euro im Handel in den Dingolfinger Buchläden und im Internet erhältlich.

Marina Liefke

Ab sofort bei uns im SKRIBO-Laden erhältlich!