Buchtipp: Before you go

Jan 5, 2018 | Buchtipp, Dingolfinger Anzeiger

„Es wird immer Dinge geben, die ich ihm gerne noch gesagt hätte. Und ich wünschte, ich könnte einiges rückgängig machen, was ich an dem Tag, an dem er starb, und auch in den Monaten und Jahren davor getan habe.“ Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch ihr unerfüllter Kinderwunsch sorgt immer wieder für Streit. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt.

Es ist Juni 2013, als Zoe sich auf dem Friedhof von ihrer großen Liebe Es verabschieden muss, mit dem sie vierzehn Jahre lang verheiratet war. Zehn Tage zuvor verunglückte Ed auf dem Weg zur Arbeit. Ausgerechnet an diesem Morgen war Zoe schlecht gelaunt, wie an so vielen Tagen frustriert über den unerfüllten Babywunsch und hatte sich nicht einmal richtig von Ed verabschiedet. Aber auch wie das Paar ihre letzten Ehejahre verbrachte, bereut Zoe zutiefst. Denn durch als die Fruchtbarkeitsbehandlungen und die damit verbundenen Arztbesuche hatten die beiden ihre Liebe völlig vernachlässigt. Heute würde Zoe alles dafür tun, eine zweite Chance zu bekommen. Langsam versucht sie, sich an ein Leben ohne Ed zu gewöhnen. Doch als sie schwer stürzt und bewusstlos wird, erwacht sie plötzlich in ihrer Vergangenheit.

September 1993: Als Zoe aufwacht, merkt sie gleich, dass etwas nicht stimmt: Zwar befindet sie sich in einer bekannten Umgebung – im Bett ihres ehemaligen Kinderzimmers – stellt allerdings mit einem Blick in den Spiegel erschrocken fest, dass sie wieder 18 ist. Als Zoe die Umzugskisten um sie herum sieht, erinnert sie sich: Es ist der Tag, an dem sie aus ihrem Elternhaus auszog, um an der Universität zu studieren. Es ist aber auch das Datum, an dem sie Ed kennenlernte. Zoe ist verwirrt und glaubt zu träumen, möchte aber in der Hoffnung, Ed wiederzusehen, auf keinen Fall aufwachen. Und tatsächlich geht sie, wie sie es in Erinnerung hat, am Abend mit ihrer neuen Mitbewohnerin in die Bar, in der sie schließlich Ed trifft.

Nach jedem beendeten Tag und einem darauffolgenden tiefen Schlaf erwacht Zoe zu einem bedeutsamen Ereignis aus ihrer gemeinsamen Zeit mit Ed: Der erste Kuss, das Zusammenziehen, der erste große Streit oder ihre Hochzeit. Zoe genießt jeden einzelnen Moment mit ihrem Mann und versucht, in einigen Dingen gelassener oder geduldiger zu sein, um dieses Mal alles richtig zu machen. Zuletzt entscheidet sie sich sogar dafür, die Fruchtbarkeitsbehandlungen abzubrechen, um sich wieder mehr auf ihre Beziehung zu konzentrieren. Und Zoes kleine Veränderungen scheinen die Richtigen zu sein, denn an jedem dieser Tage ist das Paar sehr glücklich.

Es sieht beinahe so aus, als hätte das Schicksal den beiden eine zweite Chance gegeben. Doch Eds Todestag rückt unaufhaltsam näher und Zoe fragt sich, ob sie den Unfall irgendwie verhindern kann. Clare Swatman arbeitet als Journalistin und schreibt für erfolgreiche Frauenmagazine in Großbritannien. „Before you go – Jeder letzte Tag mit dir“ ist ihr Debütroman, der sich noch vor Erscheinen in 20 Länder verkauft hat.

Clare Swatman lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen in Hertfordshire, England.

Der Roman erscheint am Montag, 15. Januar 2018 im Blanvalet Verlag, hat 384 Seiten und ist für 9,99 Euro im Buchhandel erhältlich.

Claudia Moser